JugendMedienEvent 2012

Das JugendMedienEvent 2012
20. bis 23. September in Frankfurt und Mainz

Ein Blick ins Archiv

60 Jahre Junge-Presse-Geschichte

Die Junge Presse jubiliert: Zusätzlich zum 15. JugendMedienEvent kommt an diesem langen Wochenende das 60-jährige Bestehen des Vereins. Im kleinen Saal der Ludwig-Eckes-Halle liegen an diesem Sonntag mehrere Jahrzehnte Vereinsgeschichte in Publikationsform aus, nicht viel beachtet, aber wenn, dann mit Erstaunen. Ein zweiter Blick, der nicht vor Layout vor Word-Zeiten zurückschreckt, wird mit zahlreichen Kuriositäten unter der Staubschicht belohnt.

Die folgenden Zitate wurden so wenig wie möglich entfremdet.

“Als Hauptregel:

Richtiges Deutsch ist gutes Deutsch – richtig heißt zum einen, daß ein Text keine Rechschreibfehler enthält und zum zweiten, daß die nicht leichten Regeln der deutschen Grammatik zumindest so eingehalten werden, daß der „normale“ Leser nicht merkt, daß der Autor der Grammatikregeln leider nicht mächtig war.“

Zeitung machen, Tips und Tricks für junge Zeitungsmacher, Arbeitsgemeinschaft Junge Presse Nordrhein-Westfalen und Junge Presse Düsseldorf, 1995

 

„Liebe Kolleginnen und Kollegen! (handschriftlich, Anm. d. Red., Rest getippt)

[…] Bitte schickt unbedingt Beiträge für das nächste BEZIRKSINFO (Berichte, Kommentar, Termine, …). Am besten getippt auf 36 Anschläge.

MfGr Thomas (handschriftlich)“

Arbeitsgemeinschaft Junge Presse NRW, 10/02/87

 

„Zum Ende des Jahres findet ihr anbei noch reichhaltig Service-Materialien in dieser Rundsendung. So auch die letzten Ausgaben des Layout- und Artikeldienstes der JPNW für 1986. Als kleines Danke-Schön für die bisherige Zusammenarbeit haben wir Euch in dieser Rundsendung einen Schreibtisch-Kalender für 1987 beigelegt.“

Junge Presse Nordrhein-Westfalen, An alle Mitglieder der Jungen Presse NW, 16. Dez. 1986

 

„WebWave – das neue Medienprojekt der JPNW

Die Zeitung der Zukunft: Lesbar nur noch mit Telefonleitung und Modem, mit Maus und Tastatur – die neuesten Nachrichten per Computer. Kein elendig störendes Altpapier mehr, keine Marmeladenflecke ausgerechnet auf dem interessantesten Artikel. Das Online-Magazin im Internet: Die JPNW hat den ersten Schritt getan.“

Florian Neuhann, Fragment eines Rundschreibens, etwa 1998

 

„Jugendmedienstammtisch fürs Ruhrgebiet

bei Privatbrauerei Stauder

[…] Hier solltet Ihr die Gelegenheit haben, euch direkt auszutauschen. Außerdem werden wir zu jedem Jugendmedienstammtisch einen Referenten einladen der kurze Referate zu Mediengrundlagenthemen [..] hält. Die Themen für den ersten Jugendmedienstammtisch sind voraussichtlich „Jugendpresserecht & Anit-Zensur-Arbeit“. Für frisch gebrautes Bier und eine angenehme Bewirtung in ihren Räumen sorgt für Ort die Privatbrauerei Stauder.“

Veranstaltungskalender Januar bis Juni 1999, Junge Presse Nordrhein-Westfalen

 

„Clement kommt!

Schirmherr und Stargast in diesem Jahr ist Ministerpräsident Wolfgang Clement, der vor seiner Karriere als Politiker selbst Journalist war. Clement wird sich in einer Diskussionsrunde den Fragen der Teilnehmer stellen! Dabei sind Fragen zu allen aktuellen politischen Themen erlaubt.“

jugendmedienevent 2001

 

„Programmieren mit Flash

Gerade durch die zunehmende Verbreitung von DSL wird es attraktiver, bewegte Bilder und auch Töne auf Internetseiten zu bringen. Die technischen Möglichkeiten dafür bietet die Programmiersprache Flash, die wir in diesem Seminar kennen lernen.“

media timer, veranstaltungskalender 01-2003

 

„Auch wenn unser Kultusminiser Schwier hartnäckig das Gegenteil behauptet, an nordrhein-westfälischen Schulen wird zensiert, verboten und unter Druck gesetzt. […] Da dieser „Bildungs- und Erziehungsauftrag“ jedoch nicht weiter definiert wird, stellt er für uns einen „Gummiparagraphen“ dar. Deshalb fordert die AGJPNW seit Jahren die Abschaffung des Vertriebsverbotes, damit sich auch SchülerzeitungsredakteurInnen in der Ausübung ihrer im Grundgesetz verankerten Meinungs- und Pressefreiheit üben können. […]

Es sei mir […] ein persönlichter Kommentar gestattet:

‚Wer hat uns verraten? – Die Sozialdemokraten!‘

Kerstin Jäckel“

Landesnachrichtendienst der Arbeitsgemeinschaft Junge Presse Nordrhein-Westfalen, 1. Jahrgang, Nr. 2 – Sep/Okt 1992

(Anmerkung der Redaktion: Auf dem gefunden Zettel wurde der Text drei Spalten aufgeklebt um eine Kopiervorlage zu bilden)

 

In der gleichen Ausgabe:

„Bestellschein […]

Aufkleber ‚Eine Zensur findet (nicht) statt“

pro Stück 20 Pfennig

 

„Foto-Seminar

Fotos lassen sich gut für Schülerzeitungen beim Layout benutzen. Wir wollen versuchen, in vier Tagen Fotos zu schießen, mit denen man eine ganze Zeitung gestalten kann. Fotolabor und Materialien sind vorhanden.

 

Computerseminar

Wie gefährlich sind Computer für uns? Wir wollen die Kiste mal kritisch auseinandernehmen und damit rumspinnen. Und wir werden versuchen, den Computer für unsere Zeitungsarbeit einzusetzen. […]“

Ein Jugendpresseverband stellt sich vor! Arbeitsgemeinschaft Junge Presse NRW, vermutlich 1987

Hauptveranstalter und Partner Junge Presse e.V. ZDF BPB Axel Springer Akademie