JugendMedienEvent 2012

Das JugendMedienEvent 2012
20. bis 23. September in Frankfurt und Mainz

„Zündstoff“ ist Deutschlands beste Schülerzeitung

Junge Presse verleiht Deutschen Schülerzeitungspreis

„Zündstoff“ aus dem badenwürttembergischen Ostfildern ist Deutschlands beste Schülerzeitung. Ausgezeichnet wurde die Redaktion am Donnerstag beim JugendMedienEvent in Mainz. Marcus Hammes, Vorsitzender des Vereins, lobte wie die jungen Journalisten von „Zündstoff“ viele unterschiedliche Themen aufarbeiten: „Zündstoff stellt aktuelles Zeitgeschehen kritisch dar und bindet es gekonnt in Themen des Schulalltags ein.“

Das Themenspektrum sei nicht nur sehr groß, sondern auch die journalistische Qualität der zahlreichen Texte sei wirklich hochwertig. Für Eileen Purnama (17), Sophia Barth (16) und Maximilian Drechsler (15) kam die Auszeichnung zum ersten Platz sehr überraschend:

„Natürlich haben wir das Beste gehofft, aber damit gerechnet haben wir auf keinen Fall. Es ist einfach ein atemberaubendes Gefühl, solch eine Auszeichnung zu erhalten, wir haben es immer noch gar nicht realisiert“, gibt Eileen Purnama euphorisch zu. Zur Motivation eine Schülerzeitung zu machen und sich außerhalb des Unterrichts viele Stunden ehrenamtlich dafür zu engagieren, sei es vor allem wichtig, zu sehen, dass man selbst etwas produziert, was man nachher in der Hand halten könne und womit man andere Leute erreicht, gaben Sophia und Maximilian noch zu Protokoll. Die drei und auch der Rest ihrer Redaktion dürfen sich über einen brandneuen All-in-One PC der Marke Lenovo freuen. Sie bekommen außerdem die Möglichkeit weitere journalistische Erfahrungen in einem Praktikum bei stern.de zu sammeln.

Mit dem zweiten und dritten Platz wurden „zensiert“ vom Gymnasium Donauwörth und „ZOOM“ vom Landschulheim Kempfenhausen prämiert. Die drei vergebenen Sonderpreise gingen in der Kategorie Online an „Lemon“ vom Landfermann Gymnasium Duisberg, in der Kategorie Layout an „Der Spargel“ vom Erich-Kästner-Gymnasium Laatzen und in der Kategorie bestes Titelbild an „Herbert“ vom Hölderlin Gymnasium Lauffen am Neckar. Die Zweiplatzierten durften einen Workshop-Gutschein vom WDR und die hochwertige Creative Suite der Marke Adobe an sich nehmen. Die Drittplatzierten bekamen ein Fotoseminar der Firma Canon. Alle Gewinnerredaktionen erhielten zusätzlich ein Bücherpaket, das sie zukünftig für weitere Ratschläge zur journalistischen Praxis in der Schülerzeitungsarbeit nutzen können.

Aus rund 700 Einsendungen stachen die oben genannten sechs im Besonderen hervor, befand die Jury. Hierzu gehörten in diesem Jahr Joachim Frank, Chefkorrespondent der Frankfurter Rundschau, Isolde Fugunt, Studienleiterin beim Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses, Hans-Martin Tillack, Redakteur bei stern.de sowie Leo Fischer, Chefredakteur der Titanic.

no images were found

 

 

Hauptveranstalter und Partner Junge Presse e.V. ZDF BPB Axel Springer Akademie